Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Kramer Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Kramer Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Content

Alles unter Kontrolle auch im Grenzbereich Smart Handling

Das Smart Handling Überlastsystem

Maximale Nutzlast, voll austeleskopierte Ladeanlage, Motordrehzahl im Anschlag – das Smart Handling Überlastsystem hat in jeder Arbeitssituation alles unter Kontrolle. Es vermeidet, dass Lasten in den Überlastbereich gelangen – und verhindert ein Umkippen der Maschine in Längsrichtung.

Um die Ladung auch im Grenzbereich zur Überlast exakt zu positionieren, kann Smart Handling kurze Zeit per Zwei-Hand-Bedienung überbrückt werden. Nach maximal 60 Sekunden schaltet sich die Überlastbegrenzung automatisch wieder ein.

Smart Handling - Die drei Funktionsmodi:

  • Schaufelmodus
  • Stapelmodus
  • Manueller Modus

Smart Handling einfach anwählen: Ein Moduswechsel erfolgt über den Dreistufen- Wahlschalter (re), zur Überbrückung von Smart Handling muss der Tastschalter (li) dauerhaft gedrückt werden.

Smart Handling – Schaufelmodus

  • Beim Absenken der Ladeanlage wird diese immer automatisch einteleskopiert.
  • Während dieser Senkbewegung kommt die Maschine selbst bei maximaler Nutzlast nie in den Überlastbereich.

Smart Handling – Stapelmodus

  • Beim Anheben und Absenken der Ladeanlage bewegt sich der Teleskoparm in vertikaler Linie automatisch ein und teleskopiert automatisch aus.
  • Der Lastschwerpunkt verschiebt sich dabei nicht, die Maschine bleibt im sicheren Bereich.
  • In größeren Höhen ist so schnelleres Stapeln möglich.

Smart Handling – Manueller Modus

  • Beim Absenken des Auslegers wird der Teleskoparm nicht automatisch einteleskopiert.
  • Wird die Überlastgrenze erreicht, stoppt die Senkbewegung - es ist nur noch Anheben, Einteleskopieren oder das Abkippen von Material möglich.
  • Die Senkgeschwindigkeit steigt mit abnehmendem Winkel.