Main Content

Mädchen für technische Berufe begeistern - Kramer nimmt an Girls‘ Day teil

Bereits zum siebten Mal ist Kramer am 27. April 2017 Teil der bundesweiten Initiative „Girls‘ Day“. Dabei öffnet der Pfullendorfer Hersteller kompakter Bau- und Landmaschinen seine Werkstore für interessierte Schülerinnen, damit sie sich ein Bild vom Arbeitsalltag in traditionellen Männerdomänen machen können.

Kramer Girls Day

„Beginnen wird der Aktionstag in der Kramer-eigenen Lehrwerkstatt“, so Simone Spurgat, Ausbildungsleiterin für die kaufmännischen Berufsfelder bei Kramer. „Hier können die Mädchen unter praxisnahen Voraussetzungen den Beruf des Fertigungsmechanikers kennen lernen. Unsere Azubis sind immer mit großem Engagement dabei, anderen jungen Leuten und Berufseinsteigern ihren Ausbildungsgang vorzustellen und gewonnene Erfahrungen zu teilen.“ Den Teilnehmerinnen, die erfahrungsgemäß aus Pfullendorf und Umgebung kommen, soll außerdem die Kramer-Werke GmbH als ortsansässiges Unternehmen und Arbeitgeber näher gebracht werden: Ein Betriebsrundgang wird den Mädchen die Möglichkeit bieten, einen Einblick in die modernen Fertigungsabläufe zu gewinnen. Ergänzend sind dann die die fertigen Produkte – also die Kramer Radlader, Teleradlader und Teleskoplader – auf dem Demogelände, das Teil des 160.000 m² großen Firmenareals ist, auch in Aktion zu erleben. „Um diese Programmpunkte herum bleibt aber noch genügend Zeit, um sich beispielsweise selbst in eine Maschine zu setzen, sich beim gemeinsamen Mittagessen in der Kantine auszutauschen und mit zahlreichen weiteren Themen viel Spaß bei Kramer zu haben,“ so Simone Spurgat weiter. „Wir freuen uns auf die Teilnehmerinnen und den Girls‘ Day 2017.“

Am Girls' Day, der bereits seit 2001 regelmäßig stattfindet, öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Der Aktionstag ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben etwa 1,7 Millionen Mädchen teilgenommen. 

Für den Girls‘ Day 2017 am 27. April kann online (www.girls-day.de) aus über 5.700 Angeboten ausgewählt werden – beinahe 65.000 Plätze stehen bundesweit zur Verfügung. „Bei Kramer sind für dieses Jahr schon alle verfügbaren Teilnahmeplätze belegt, so dass eine Anmeldung leider nicht mehr möglich ist“, sagt Simone Spurgat. „Aber wir werden sicher an der Tradition festhalten und auch in den kommenden Jahren bei diesem speziellen Erlebnistag für Mädchen mitmachen.“

Hier gibt es noch mehr Informationen über die Ausbildung bei Kramer »