Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Kramer Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Kramer Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Navigation
Main Content

Gewinner des Bauma Innovationspreises: der Elektro-Radlader 5055e von Kramer

Kramer wurde für seinen 5055e – den ersten vollelektrischen, allradgelenkten Radlader mit dem bauma Innovationspreis in der Kategorie Maschine geehrt.

Kramer erhält bauma Innovationspreis 2016 für den 5055e

„Wir freuen uns, dass der neue Kramer Elektro-Radlader gleich zur Markteinführung einen ersten Preis erhalten hat. Der Bauma Innovationspreis ist eine hohe Auszeichnung und würdigt unsere Entwicklungsarbeit. Wir sind uns sicher, dass dieses Produkt einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung und höheren Effizienz unserer Kunden leistet“, so Karl Friedrich Hauri, Geschäftsführer bei Kramer.

Kramer konnte sich mit 43% der Stimmen klar gegenüber den anderen nominierten Firmen durchsetzen und erhielt den Preis in der Kategorie „Maschine“. Der Innovationspreis wird in fünf Kategorien – Maschine, Komponente, Bauwerk/Bauverfahren, Forschung und Design – vergeben. Die Jury hat sich entschieden und die Gewinner am 10. April in der Allerheiligen-Hofkirche München geehrt.  

CO2-Emissionen, Lärm und Rußpartikel von Dieselmotoren waren gestern – der Kramer 5055e ist der erste allradgelenkte vollelektrisch betriebene Radlader. Neu ist der kosteneffiziente und vor allem emissionsfreie Elektroantrieb, der es möglich macht in Gebäuden und Lärmsensiblen Bereichen zu arbeiten. Je nach Einsatzgebiet des Radladers reicht eine Akkuladung für einen Arbeitseinsatz bis zu 5 Stunden.

Der Elektro-Radlader 5055e wird in der Landwirtschaft als KL25.5e erhältlich sein.