Cookie Control

Für eine bestmögliche Nutzung der Kramer Website und zur weiteren Optimierung unseres Online-Angebotes verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Kramer Website weitersurfen erklären Sie sich mit der Cookie-Nutzung einverstanden.

Main Content

Eine erfolgreiche Messe ist zu Ende - Kramer auf der GaLaBau 2018 in Nürnberg

Die Garten- und Landschaftsbau-Branche ist mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Kramer zeigte auf der GaLaBau 2018, welche innovativen Lösungen die Radlader, Tele-Radlader und Teleskoplader für die Branche bieten. Als Highlight für die „grüne Branche“ zeigte Kramer den leistungsstarken Elektroradlader 5055e in einer Live-Demo.

 

Kramer GaLaBau 2018 Stand

Gemeinschaftsstand mit Wacker Neuson

Kramer zero emission

Schwerpunkt: zero emission

Kramer 5055e im Demogelände

Der 5055e im Demogelände

Auch in diesem Jahr präsentierte sich Kramer wieder zusammen mit Wacker Neuson unter dem Dach der Wacker Neuson Group. Kramer zeigte einen Querschnitt des Produktportfolios. Die Vielzahl der interessierten Messebesucher zeigte sich begeistert von den ausgestellten Maschinen und den innovativen Lösungen, die auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind.

Als Beispiel für die Kompaktklasse der Radlader war ein Bestsellermodell ausgestellt – der Kramer 5035

Der 5035 hat eine Durchfahrtshöhe von unter 2 m, sodass zum Beispiel Arbeiten in Tiefgaragen kein Problem sind. Durch seine Breite von nur 1,20 m kann man mit ihm auch auf Gehwegen fahren oder ihn aufgrund seines geringen Transportgewichtes auf einem 3,5 t Anhänger transportieren. Ausgesprochen positives Feedback hat der 5035 vom Ökologisch-Botanischen Garten in Bayreuth bekommen, wo er auf beengten Platzbedingungen zuverlässig Transport- und Erdarbeiten erledigt. Aus der 8er-Serie, der Premiumreihe, wurde ein 8095 präsentiert. Der Radlader ist mit einem 75 PS starken Motor ausgestattet, der ihn zu einer der leistungsstärksten Maschinen in dieser Größenklasse macht. Das Modell kann optional als EG-Zugmaschine zugelassen werden. In Kombination mit der höhenverstellbaren Anhängerkupplung kann der Premiumradlader Anhänger mit bis zu 8 t Anhängelast bewegen und beispielsweise ohne Probleme weitere Maschinen und Materialien zum Einsatzort transportieren.

Mit dem 2706 war auf der GaLaBau 2018 ein kompakter Kramer Teleskoplader zu sehen

Die kompakten Maße liegen in der Höhe und Breite unterhalb der Zweimetergrenze. Neu ist die freie Wahl der Kabinenhöhe: Knapp 2 Meter für die maximale Kompaktheit des Fahrzeugs oder 2,10 Meter für maximalen Komfort und eine noch bessere Rundumsicht. Der 75 PS starke Kohler Motor (KDI 2504 TCR), der die Anforderungen der Abgasstufe III B mit einem Dieseloxidationskatalysator (DOC) erfüllt, sorgt für sparsamen Verbrauch und hohes Drehmoment. Die Nutzlast des Teleskopladers liegt bei 2,7 t und Lasten können auf bis zu knapp 6 m Stapelhöhe gehoben werden. Der Kramer 2706 vereint somit kompakte Abmessungen mit enormer Leistung, was im Garten- und Landschaftsbau besonders geschätzt wird.

Die Demoshows - ein besonderer Publikumsmagnet

Das Highlight auf dem Gemeinschaftsstand von Wacker Neuson und Kramer war das Demo-Areal. Die Demoshows waren ein besonderer Publikumsmagnet, bei dem sich die Besucher direkt vor Ort von den Leistungsparametern der Maschinen überzeugen konnten. Kramer zeigte den ersten allradgelenkten Elektroradlader 5055e in Aktion auf der zero emission Fläche. Der elektrisch betriebene Radlader 5055e kommt im Garten- und Landschaftsbau immer dann zum Einsatz, wenn Arbeiten in emissions- oder lärmsensiblen Bereichen zu erledigen sind. Das können zum Beispiel innerstädtische Gebiete sein, Wohn- oder Hotelanlagen sowie Krankenhäuser. Die gesetzlichen Vorschriften, die die Reduzierung von Emissionen fordern, werden von Jahr zu Jahr strenger doch Kramer bietet bereits seit 2016 mit dem 5055e Lösungen, die zukunftsweisend sind.