Main Content

Update der 5er-Serie für die Landwirtschaft

Die Kramer-Werke GmbH bietet sofort die weiterentwickelte, leistungsstarke kompakte 5er-Serie der Rad- und Teleskopradlader an. Diese zeichnet sich durch neuste Technikausstattung sowie leistungsstarke Motoren mit Abgasstufe V aus. Abgerundet wird das neue Produktangebot durch Sicherheit, Komfort und Optionsvielfalt sowie einer attraktiven Auswahl an Anbaugeräten, die einen ganzjährigen Einsatz ermöglichen.

Der Kramer Radlader KL36.5

Neue Radlader Modelle der 5er-Serie

Die 5er-Serie besticht durch drei neue Maschinen: KL18.5, KL25.5 und KL36.5. Kramer erweitert also umfassend das Angebot im kompakten Radlader Bereich bis zu 3.600 Kilogramm Kipplast.

Der KL18.5

Der KL18.5 überzeugt durch den bewährten ungeteilten Fahrzeugrahmen mit maximaler Standsicherheit, Wendigkeit, konstanter Nutzlast und mit einem sehr geringen Eigengewicht von bis zu 2.670 kg. Die neu entwickelte Ladeanlage ermöglicht zudem eine Stapelkipplast von bis zu 1.700 kg.

Der KL25.5

Auf einem bewährten Fahrzeugkonzept des KL19.5 aufbauend wird mit dem KL25.5 ein leistungsstarker Radlader angeboten. Diese Maschine rundet mit erhöhter Nutzlast und einem optionalen 41 kW Motor (Abgasstufe V) die Kompaktklasse unter 2,39 Metern Bauhöhe ab. Standardmäßig ist das Fahrzeug mit einem 35 kW Motor (Abgasstufe V), Komfortkabine, Differentialsperre und hydraulischem Schnellwechsler für den vielseitigen Einsatz in der Landwirtschaft ausgestattet.

Der KL36.5

Der KL36.5 ist ebenfalls neu im Radlader-Portfolio der 5er-Serie und schließt die Lücke zwischen den bestehenden Modellen KL33.5 (vorher KL31.5) und KL38.5 (vorher KL37.5).
Der KL36.5 wurde nun auch mit einem 55 kW Kohler-Motor ausgestattet und ist somit leistungsstärker. Durch den neuen Motor und das damit verbundene höhere Gewicht wird eine höhere Kipplast erreicht. Auch der bewährte KL37.5 wurde durch die Neugestaltung der 5er-Serie überarbeitet und kann nun mit einer höheren Kipplast von knapp 3.800 Kilogramm punkten. 
Neben der neuen Motorisierung und den damit einhergehenden Leistungsparametern wurde ebenfalls die Serienausstattung und der Optionsumfang auf die landwirtschaftlichen Kundenbedürfnisse ausgelegt.

Die visuelle Positionsanzeige

Bei den Maschinen KL33.5, KL36.5 und KL38.5 gewährleistet beispielsweise eine integrierte visuelle Positionsanzeige für Schaufel und Stapeleinrichtung eine hohe Präzision des Neigungswinkels des Gerätes zum Boden. Die Positionsanzeigen lassen sich individuell, je nach Anbaugerät, anpassen. Ergänzt wird die serienmäßige Ausstattung durch eine neigungsverstellbare Lenksäule, vier Arbeitsscheinwerfer, eine beheizbare Heckscheibe (auch bei Canopy-Varianten) und einen Lasthaken auf der Kippstange.

Update der  Motoren

Auch die Motoren dieser Maschinen ab 55 kW entsprechen der aktuellen Abgasstufe V. Die Radlader KL33.5 (vorher KL31.5 mit 35 kW), KL36.5 (neu) und KL38.5 (vorher KL37.5) sind serienmäßig mit einem 55 kW Motor, einem Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattet.

Aus dem KL31.5 wird der KL33.5 und aus dem KL37.5 wird der KL38.5 aufgrund der neuen Motorisierung.

Zusätzlich verfügen alle drei Modelle über eine Hydraulikleistung von 70l/min und 240 bar.

Ergänzt wird das Serienpaket des Motors bei den drei Maschinen mit dem „Smart Driving“ System, welches eine automatische Absenkung der Motordrehzahl zur Folge hat, sobald die Maximalgeschwindigkeit erreicht wurde.